Ammonit
Ammonit
headmot_de_06a.swf
Innovative Messtechnik
für Windertragsprognosen, das Windparkmonitoring und die Klimaforschung

JAN/Feb-Ausgabe des Newsletters erschienen

Lesen Sie in dieser Ausgabe, worauf Sie bei Kalibrierungen achten sollten und wie einfach Sie Kalibrierwerte im Meteo-40 Webinterface eintragen.

 

Ammonit Newsletter 2016-01/02

ammonit header


Sehr geehrte(r) Leser(in),

die Wind- und Solarindustrie bleibt auch weiterhin auf der Erfolgsspur. In immer mehr Ländern werden Strategien zur Nutzung Erneuerbare Energien implementiert. Der Anteil an Wind- und Solarenergie im weltweiten Energiemix kann sich sehen lassen. Die Aussichten für Erneuerbare sind ermutigend. Freuen wir uns auf eine grüne Zukunft :-)

Vor der Energieerzeugung steht die Messung. Damit möglichst exakt gemessen wird, müssen hochwertige Sensoren eingesetzt werden; und diese sollten kalibriert sein. Wir empfehlen alle relevanten Wind- und Solarsensoren zu kalibrieren, z.B. Anemometer, Windfahnen und Pyranometer. Erfahren Sie in unserem Newsletter mehr über Kalibrierung, Zertifikate und die Sensorkonfiguration.

ammonit calibration web

Die IEC 61400-12-1 als auch die MEASNET-Richtlinie fordern kalibrierte Cup Anemometer für Windgeschwindigkeitsmessungen im Rahmen der Standortanalyse. Die IEC beschreibt die Kalibrierung im Detail. Demnach sollen Cup Anemometer vor und nach einer Windmesskampagne in einem Windtunnel kalibriert werden. Laut IEC darf die Regressionskurve der Kalibrierung im Bereich von 6 ... 12 m/s maximal ±0.1m/s von der Regressionskurve der Nachkalibrierung abweichen.

Die Kalibrierung ist eine komplexe Untersuchung des Sensorverhaltens. Nur Institute mit einer IEC 17025 Akkreditierung dürfen Messtechnik kalibrieren. Für Windsensoren gibt es zusätzlich die MEASNET Akkreditierung als Zeichen für höchste Qualitäts-standards. Ammonit arbeitet mit führenden Kalibrierinstituten zusammen. Wir führen die Kalibrierung und Rekalibrierung ihrer Sensoren durch. Sprechen Sie uns an unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder +49 30 6003188-0

   

Das Kalibrierzertifikat dokumentiert die Rückverfolg-barkeit der Werte. Ein Kalibrierzertifikat kann immer einem Sensor mit eindeutiger Seriennummer zugeordnet werden; wichtig auch für die Rekalibrierung nach der Messkampagne. Das Dokument beinhaltet eine Reihe wichtiger Informationen, z.B.:

Kalibrierzeichen
Eine eindeutige ID bezieht sich auf das Kalibrierinstitut und den Zeitpunkt der Kalibrierung.

Lineare Regressionsanalyse
Die lineare Regressionsanalyse ist das zentrale Element des Kalibrierzertifikats und wird für die Sensorkonfiguration im Meteo-40 Webinterface benötigt. Slope- und Offset-Werte sind wichtig für die Berechnung der Statistiken, außerdem ist der Korrelationskoeffizient R² angegeben.

Konformität
Hier wird angegeben, welchem Standard / welcher Richtlinie der Sensor entspricht, z.B. MEASNET.

Die wichtigsten Werte im Kalibrierzertifikat sind Slope und Offset aus der linearen Regressionsanalyse. Beide Werte werden für die Sensorkonfiguration und die Statistikberechnung benötigt. Darüber hinaus beinhaltet das Kalibrierzertifikat Information über den Windtunnel, sowie die Umgebungsbedingungen bei der Kalibrierung.

ammonit cali-certificate web

   

 Konfiguration der Kalibrierwerte im Meteo-40 Webinterface

Im Meteo-40 Webinterface können Sie ihre Sensoren ganz einfach per Wizard bzw. Sensor Helper konfigurieren. Meteo-40 hat eine umfassende Sensorbibliothek mit allen gängigen Sensoren integriert, die in Wind- und Solarmessungen eingesetzt werden. Sie wählen im Meteo-40 Webinterface ihren Sensor aus und können Slope- und Offsetwerte sowie Messrate ergänzen. Meteo-40 gibt Standardwerte vor, Slope und Offset wird vom Anwender mit den jeweiligen Kalibrierwerten gefüllt.

Im Menü Measurement → Sensors im Meteo-40 Webinterface können Sie im Sensor Helper ihren Sensor konfigurieren.

Meteo-40 Sensorkonfig

   

Sie haben einen Newsletter verpasst? Schauen Sie einfach auf unsere Website. Wir habe alle Newsletter für Sie aufgelistet: http://www.ammonit.com/de/news/newsletter

Weitere Informationen zu Ammonit Produkten und Messsystemen finden Sie auf www.ammonit.com oder sprechen Sie unsere Vertriebsteam über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

Viele Grüße
Ammonit Measurement GmbH

Pressekontakt

E: dt[at]ammonit.com
T: 49-30-6003188-0

So erreichen Sie uns

Ammonit Measurement GmbH
Wrangelstraße 100
10997 Berlin
Deutschland

E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T: +49-30-6003188-0

Anfahrtsbeschreibung